Zu Was Gehört Die Melone?

0 Comments

Im botanischen Sinn sind alle Melonen Gemüse, genauer gesagt Fruchtgemüse. Doch gerade die wissenschaftliche Zuordnung sorgt für Verwirrung. Denn botanisch gesehen sind die Früchte der Kürbisgewächse Beeren. Und mit Beeren verbindet man umgangssprachlich Obst, wie etwa bei Johannisbeeren oder Heidelbeeren.

Was ist eine Wassermelone Obst oder Gemüse?

Wassermelonen werden hierzulande als Obst gehandelt. Genau genommen ist das aber nicht korrekt: Botanisch gehören Wassermelonen, wie übrigens auch alle anderen Melonen, zu den Kürbisgewächsen. Die Wassermelone ist also eigentlich ein Gemüse.

Was ist die Melone für eine Fruchtart?

Als Melone bezeichnet man vor allem in subtropischen Gebieten kultivierte Gewächse mit großen, saftreichen Beeren-Früchten. Sie gehören zur Familie der Kürbisgewächse (Cucurbitaceae).

Sind Melonen mit Kürbissen verwandt?

Von der Wasser- bis zur Galiamelone Beide Melonenarten zählen zu den Kürbissen und sind damit eigentlich keine Früchte. Die Melonen werden in der Botanik nicht mal als verwandt angesehen, die Zuckermelonen sind z.B. enger mit den Gurken verwandt als mit den Wassermelonen. Es gibt ca. 95% aus Wasser.

Ist eine Wassermelone eine Beere?

Nach dieser Definition zählen auch Bananen, Gurken, Melonen, Kürbisse, Zitrusfrüchte, Datteln, Kiwis, Paprika, Auberginen und Tomaten zu den Beeren. Ist der innere Teil einer Frucht zu einem Samen verholzt, wie etwa bei Kirsche, Holunderbeere oder Pfirsich, spricht man von einer Steinfrucht.

Warum ist Melone ein Gemüse?

Früchte krautiger Pflanzen sind Gemüse. Da Wassermelonen mit ihren langen Ranken eindeutig zu den krautig wachsenden Pflanzen zählen, handelt es sich also um Gemüse. Im Garten kann man Wassermelonen nicht so unkompliziert kultivieren wie die verwandten Zucchini oder Kürbisse.

Was versteht man unter Obst?

Obst

  • Äpfel. Der Apfel ist hierzulande das beliebtest Obst.
  • Aprikosen. Die Aprikose gehört zur Familie der Rosengewächse.
  • Birne. Wie Apfel und Quitte zählt auch die Birne zum Kernobst und gehört zur Familie der Rosengewächse.
  • Brombeeren.
  • Erdbeeren.
  • Heidelbeeren.
  • Himbeeren.
  • Johannisbeeren.

Ist die Melone eine Südfrucht?

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Süd und Frucht. [1] Frucht, Obst. Unterbegriffe: [1] Ananas, Apfelsine, Avocado, Banane, Bergamotte, Dattel, Feige, Grapefruit, Honigmelone, Johannisbrot, Kiwi, Limone, Mandarine, Mango, Melone, Orange, Pomeranze, Wassermelone, Zitrone.

Ist die Gurke mit der Wassermelone verwandt?

Die Gurke (Cucumis sativa L.) zählt zur Familie der Kürbisgewächse (Cucurbitaceae) und ist mit Kürbis und Melone verwandt. Gurken sind im Erntestadium noch grün, also physiologisch unreif.

Welche Melone ist innen Orange?

Die Charentais- Melone ist eine Unterart der Cantaloupe- Melone. Sie hat eine hellgrüne glatte oder genetzte Schale, das Fruchtfleisch ist orange und besonders süß und aromatisch. Sie passt gut zu Schinken.

Was gehört zur Familie der Kürbisgewächse?

Zu ihnen zählen Kürbis, Gurke und Melone sowie die Zucchini, eine Unterart des Gartenkürbisses. Eine Vielzahl der Arten und Zuchtformen finden als Nutzpflanzen Verwendung.

Haben Melonen Geschlechter?

Bei den weiblichen Wassermelonen ist dieser Ring größer und die Wassermelonen sind insgesamt runder und dicker. Weibliche Wassermelonen schmecken süßer und haben weniger Kerne als die männliche Fraktion. Du kannst dich also bewusst entscheiden, ob du eher einen frischen oder einen süßen Gechmack möchtest.

Wo kommen die Melonen her?

Heutzutage werden Melonen weltweit angebaut, davon überwiegend in den wärmeren Regionen Asiens. Ursprünglich kommen alle Melonenarten jedoch aus West- bis Zentralafrika, wo sie bereits seit über 3000 Jahren bekannt sind.

Was gibt es alles für Melonen?

Bei den Zuckermelonen unterscheidet man 3 große Gruppen: Honigmelonen, Netzmelonen und Cantaloupe- Melonen.

  • Die Wassermelone. Die Wassermelone ist der Klassiker unter den Melonen.
  • Die Honigmelone.
  • Die Galiamelone oder Netzmelone.
  • Die Futoro- Melone.
  • Die Cantaloupe- Melone.
  • Die Charentais- Melone.

Warum ist die Banane eine Beere?

Früchte: Die Banane als Frucht ist botanisch gesehen eine Beere. Die Beere ist dadurch gekennzeichnet, dass zahlreiche Samen von Fruchtfleisch umgeben sind. Die Früchte der Kultursorten sind kernlos. In Kultur werden Bananen vegetativ über Schösslinge vermehrt, da die Pollen steril sind.

Wie gesund ist eine Wassermelone?

Gesund und erfrischend Dabei sind Melonen ein absolut unbedenklicher Snack: Sie bestehen aus rund 90 Prozent aus Wasser und enthalten nahezu null Gramm Fett. Außerdem liefern alle Melonen Vitamin C, Magnesium und Kalium – allerdings nicht in besonders großen Mengen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

ABOUT ALICE HENNEMAN

My husband and I enjoy eating healthy foods, but they must taste good and be quick to prepare.

My goal with Cook It Quick is: Making you hungry for healthy food!

Follow along as I share recipes and kitchen tricks that help you enjoy the same types of foods. And though I am a registered dietitian and University of Nebraska-Lincoln extension educator, all my recipes must pass inspection by my toughest critic … my husband!

Social Media